Sonntag, 29. April 2018

Achtsamkeit im Leben - Perle 8


Dem Herzen Gutes tun.

Und wenn das Leben aus den Rudern läuft – das bedeutet auch zu akzeptieren, dass das Leben (unsere Schöpfung) manchmal etwas anderes für uns bereit hält, als wir uns einbilden, dass sein muss. Wann immer das Leben nicht nach unseren Vorstellungen läuft – würde ich dir folgende Haltung empfehlen, anstatt zu hadern und das Leben zu verdammen: „Es wird schon für etwas gut sein, auch wenn ich es nicht erkennen kann“ Das fördert nicht nur eine Haltung der Demut, sondern entstresst ungemein, da es dich von der Last befreit, dass alles im Leben „Positiv“ sein muss, dass du sogar den Tod zu besiegen hast. 
Und es tut dem Herzen gut.
Übung: Diese positive Wirkung für deine Seele und dein Herz kannst du noch verstärken, indem du dich ganz bewusst mental wie emotional an eine erfreuliche Situation erinnerst, in der du dich geschützt erlebt hast. Eine Art „Zufluchts“Erinnerung.

Ich wünsche dir einen Alltag


voll Leben&Freude

deine Elisabeth Tsapekis

erhältst du wertvolle Tipps und leicht umsetzbare Übungsanleitungen für eine erfüllte Lebensgestaltung
www.psychohygiene.at

Keine Kommentare:

Kommentar posten